Prinz Harry wieder mit Ex-Freundin unterwegs

+
Die Prinzen Harry (links) und William sind immer wieder beliebtes Spekulationsobjekt in der britischen Regenbogen-Presse.

London - Kurz vor der Hochzeit von Prinz William brodelt die Gerüchteküche um seinen Bruder Prinz Harry: Der 26-Jährige wurde in den vergangenen Tagen mehrfach mit seiner Ex-Freundin Chelsy Davy (25) gesichtet.

Jetzt rätseln britische Medien, ob die beiden vielleicht wieder zusammen sein könnten. So wurden sie unter anderem am Sonntag mit vier weiteren Freunden in einer Pizzeria in London beobachtet, vor rund einer Woche sah man sie gemeinsam aus einer Disco kommen.

Der Palast äußert sich nicht offiziell zum Liebesleben des Prinzen. Einblicke gibt es meist nur durch Paparazzi-Fotos. Die Beziehung zwischen Harry und der in Simbabwe geborene Chelsy ist dabei beliebtes Spekulationsthema. Im Januar 2009 hatten sich die zwei nach fünf Jahren Beziehung getrennt. Doch seitdem heißt es immer mal wieder: Sind sie wieder zusammen?

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Da Prinz William mit seiner Eheschließung am 29. April bald endgültig in festen Händen ist, dürften die Spekulationen um seinen als Mädchenschwarm geltenden Bruder noch zunehmen. William heiratet seine langjährige Freundin Kate Middleton, Harry ist sein Trauzeuge.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.