Prinz Harry wünscht sich Fahrt im Formel-1-Auto

+
Prinz Harry wünscht sich Fahrt im Formel-1-Auto

London - Prinz Harry besuchte am Sonntag das Formel-1-Rennen in Silverstone. Dabei faszinierten ihn die schnellen Autos so sehr, dass er am liebsten selbst mit einem fahren würde.

Prinz Harry würde sich gerne einmal hinter das Steuer eines Formel-1-Wagens setzten. “Wenn mir das jemand anbieten würde, würde ich es liebend gerne ausprobieren“, sagte er dem britischen Nachrichtensender BBC bei seinem Besuch beim Formel-1-Rennen im englischen Silverstone am Sonntag. “Ich glaube nicht, dass ich sehr gut wäre. Aber hoffentlich besser als Hammond in 'Top Gear'. Bei ihm hat es sehr schwierig ausgesehen“, so Harry. Damit spielte er auf einen in Großbritannien legendären Formel-1-Test von TV-Moderator Richard Hammond an. Harry (26) genoss es, die Rennfahrer zu treffen. “Ich habe riesigen Respekt vor diesen Jungs. Es ist ein fantastischer Sport und tausende Menschen sind heute gekommen, um sie zu sehen.“ Nach dem Rennen überreichte der Prinz den Pokal an den siegreichen spanischen Ferrari-Piloten Fernando Alonso.

Die Formal 1 2011: Alle Fahrer und ihre Autos

Die Formel 1 2013: Alle Fahrer und ihre Autos

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.