Trauerfeier

Prinz von Anhalt nimmt Abschied von Zsa Zsa Gabor

+
Prinz von Anhalt mit der Urne von Zsa Zsa Gabor.

Beverly Hills - Prinz Frederic von Anhalt hat mit Dutzenden Menschen bei einer Trauerfeier in Beverly Hills Abschied von seiner Frau, der Schauspielerin und Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor genommen.

„Lebewohl meine Liebe“ stand auf einem Foto Gabors neben weißen Rosen in der Church of the Good Shepherd, als Pater Ed Benioff am Freitag den katholischen Gottesdienst leitete. Die im früheren Österreich-Ungarn geborene Berühmtheit, die weniger für ihre Filme („Moulin Rouge“) als für ihre Ehen mit reichen Männern bekannt war, war am 18. Dezember im Alter von 99 Jahren gestorben.

Gabor sei eine Hollywood-Ikone gewesen, aber auch ein „sehr sensibler und mitfühlender Mensch, der gegenüber den weniger vom Glück Begünstigten sehr großzügig war“, sagte Benioff. Sie habe für wohltätige Zwecke gespendet, um etwa Obdachlose zu unterstützen und Tieren zu helfen. Auch die Church of the Good Shepherd hatte sie zu Lebzeiten finanziell unterstützt.

„„Wir stehen alle auf der Bühne, deshalb sind wir hier in Hollywood““, zitierte Gabors Witwer, der deutsche Prinz Frederic von Anhalt, seine Frau aus mehr als 30 Jahren Ehe. Trotz gesundheitlicher Beschwerden, darunter die Amputation ihres rechten Beins, die sie im letzten Lebensjahrzehnt bettlägerig gemacht hatte, habe Gabor bis zum Schluss „Spaß gehabt“. Hollywood-Stars waren unter den etwa 100 Teilnehmern der Trauerfeier nicht anwesend.

Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor: Die besten Bilder

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.