Mit Taylor Swift und Bon Jovi

Prinz William rockt die Bühne

+
Ob Herzogin Kate das wohl gefällt? Prinz William versucht sich für einen guten Zweck als Rockstar.

London - Die Fliege saß vielleicht doch ein bisschen eng: Prinz William (31), Nummer zwei der britischen Thronfolge, hat bei einer Wohltätigkeits-Gala versucht, seine Künste als Rockstar unter Beweis zu stellen.

Die Stimme geriet dabei nach Berichten von Ohrenzeugen etwas dünn im Vergleich zu seinen Partnern. An der Seite von US-Popstar Taylor Swift und Rock-Profi Jon Bon Jovi sang er auf der Bühne im Kensington Palast den Refrain von Bon Jovis „Living On A Prayer“. Swift (23) klatschte den Prinzen anschließend zur Anerkennung ab. Jon Bon Jovi war bei der Gala für seine Verdienste um das Schicksal von Wohnungslosen geehrt worden. Er ist Schirmherr der Organisation Centrepoint.

Prinz George: Fotos von der Taufe

Prinz George: Fotos von der Taufe

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.