Exklusiver Club

Prinz William feiert Weihnachtsparty: Auch Popstar James Blunt ist dabei

Prinz William trägt einen dunklen Anzug (Symbolbild).
+
Prinz William genoss seinen freien Abend im Londoner Privatclub Oswald’s (Symbolbild).

Prinz William hat sich einen freien Abend in einem der exklusivsten Clubs in London gegönnt. Auch Sänger James Blunt feierte bei der Weihnachtsparty mit.

London – Prinz William (39) wurde kürzlich beim Verlassen eines besonders noblen Clubs in der britischen Hauptstadt gesichtet. Zutritt zu Oswald’s haben nur ausgewählte Mitglieder, zu denen der Royal ganz offensichtlich ebenso gehört wie Chartstürmer James Blunt (47).
24royal.de* verrät hier, mit welchen Promis Prinz William bei der Weihnachtsparty sonst noch gefeiert hat.

Als Vater von drei kleinen Kindern kommt Prinz William (39) nicht mehr allzu oft in den Genuss, ausgelassene Partys zu feiern. Der Fokus des zukünftigen Thronfolgers von England liegt mittlerweile auf seinem Familienleben mit Herzogin Kate (39) und dem gemeinsamen Nachwuchs. Seit dem Tod seines Großvaters Prinz Philip (99, † 2021) springt William noch öfter als Repräsentant des britischen Königshauses ein, um Queen Elizabeth II. (95) zu entlasten. Seine kostbare Freizeit gehört daher in der Regel Prinz George (8), Prinzessin Charlotte (6) und Prinz Louis (3). Wenn sich dann aber doch mal die Gelegenheit ergibt, einen freien Abend außerhalb des Kensington-Palastes zu verbringen, ist der Spaß vermutlich umso größer. Vor wenigen Tagen war William sogar Gast einer besonders noblen Party im Londoner Privatclub Oswald’s. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.