Zu Besuch in Neuseeland

Was macht denn Prinzessin Kate da?

+
Prinzessin Kate beim "Hongi".

Wellington - Prinz William und seine Frau Catherine sind am Montag zusammen mit ihrem acht Monate alten Sohn George in Neuseeland eingetroffen.

Bei Wind und Regen begannen sie ihre dreiwöchige Reise, die sie auch nach Australien führen wird. Bei der Ankunft in Wellington trug Kate, die beide Länder zum ersten Mal besucht, einen hochgeschlossenen geknöpften roten Mantel wie ein AFP-Reporter aus der neuseeländischen Hauptstadt berichtete.

Das Paar wurde dabei von einheimischen Maori mit traditionellem "Hongi" begrüßt. Dabei reiben sich die Beteiligten zur Begrüßung die Nasen aneinander.

Auch Prinz William versuchte sich an der Tradition.

Für den kleinen Prinzen George, die Nummer drei in der Thronfolge nach seinem Großvater Prinz Charles und seinem Vater, ist es die erste Reise überhaupt. Georges öffentliche Auftritte werden nach Angaben des Kensington Palace während des Aufenthalts aber begrenzt sein. Eine Gelegenheit zum Spielen mit anderen Sprösslingen bietet sich für George möglicherweise am Mittwoch, wenn William und Kate in der Residenz des Generalgouverneurs von Neuseeland in Wellington mit jungen Müttern zusammentreffen. Zweite Station der Reise ab dem 16. April ist Australien, der Rückflug nach London ist für den 25. April vorgesehen. Mit von der Partie ist auch eine kürzlich bestallte spanische Kinderfrau.

Bilder: Royal Baby George auf Reisen

Prinz William, Kate und Baby George auf royaler Neuseelandreise

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.