Prinzessin Madeleine bringt Sohn zur Welt

+
Prinzessin Madeleine und Christopher O'Neill freuen sich über einen Jungen. Foto: Anders Wiklund

Die große Hochzeitsfeier ist gerade vorbei, da hat das schwedische Königshaus schon die nächste freudige Nachricht zu verkünden: Prinzessin Madeleine hat ihr zweites Kind bekommen - einen Sohn.

Stockholm (dpa) - Die schwedische Prinzessin Madeleine hat am Montag einen Sohn zur Welt gebracht. Nur zwei Tage nach der Hochzeit ihres Bruders Carl Philip wurde die 33-Jährige zum zweiten Mal Mutter, wie das Königshaus mitteilte.

Die kleine Prinzessin Leonore (1) hat demnach um 13.45 Uhr ein Brüderchen bekommen. "Mutter und Kind geht es gut", hieß es in der Mitteilung des Hofes auf seiner Internetseite und bei Facebook. Vater ist der britisch-amerikanische Geschäftsmann Christopher O'Neill (40).

Am Wochenende war die hochschwangere Madeleine noch dabei gewesen, als die schwedische Königsfamilie die Hochzeit von Prinz Carl Philip mit Sofia Hellqvist mit vielen hundert Gästen in Stockholm feierte. Millionen hatten die romantische Feier im Fernsehen verfolgt. Mit ihrem Mann und Baby-Prinzessin Leonore hatte Madeleine in der Schlosskirche in der ersten Reihe gesessen.

Ihr neugeborener Sohn ist das dritte Enkelkind von König Carl Gustaf (69) und seiner Frau Silvia (71) - und der erste Enkelsohn. Schwedens Kronprinzessin Victoria (37) und ihr Mann Daniel (41) haben eine dreijährige Tochter, Prinzessin Estelle. In der Thronfolge dürfte der jüngste Nachwuchs der schwedischen Royals nun an sechster Stelle stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.