Bewegender Auftritt

Prinzessin Mako von Japan: Rührende Geste kurz vor ihrer Hochzeit

Prinzessin Mako von Japan lächelt und blickt zur Seite (Symbolbild).
+
Prinzessin Mako tritt in wenigen Wochen vor den Traualtar (Symbolbild).

Prinzessin Mako von Japan und Kei Komuro haben eine vierjährige Verlobungszeit hinter sich. In wenigen Wochen läuten nun endlich die Hochzeitsglocken.

Hachiōji – Die Beziehung von Prinzessin Mako (29) und ihrem Verlobten, dem angehenden Anwalt Kei Komuro (30) wurde in den letzten Jahren auf eine harte Probe gestellt. Die Trauung der beiden wurde immer wieder verschoben, nachdem finanzielle Probleme in Kreis Familie in Japan für Negativschlagzeilen gesorgt hatten. Allem Widerstand zum Trotz hielten Mako und ihre Studienliebe an ihrem Heiratswunsch fest.

Die Bekanntgabe von Makos und Keis Hochzeitstermin dürfte bei der zukünftigen Braut Erleichterung ausgelöst haben. Nach einer unerwartet langen Wartezeit wird das Paar am 26. Oktober den Bund fürs Leben schließen. Eine ausschweifende Feier soll es nicht geben, ihren großen Tag kann Mako vermutlich dennoch kaum abwarten.
Wie sich Prinzessin Makos Leben nach der Hochzeit mit Kei Komuro verändert, verrät hier 24royal.de*.

Die älteste Tochter von Kronprinz Fumihito (55) und seiner Ehefrau Kiko (55) musste lange für ihre Liebe kämpfen, der Segen ihrer Familie scheint ihr sehr am Herzen zu liegen. Vor wenigen Tagen wurde Prinzessin Mako auf dem Kaiserlichen Friedhof Musashi bei Hachiōji abgelichtet, wo sie die Mausoleen für Kaiser Hirohito (87, † 1989) und dessen Gattin Kaiserin Kōjun (97, † 2000) aufsuchte. Die 29-Jährige zollte ihren Urgroßeltern Respekt und übermittelte ihnen Medienberichten zufolge zudem die frohe Botschaft ihrer anstehenden Hochzeit mit Kei Komuro. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.