Nachwuchs am Dänischen Hof: Prinzessin Marie ist Mama

+
Prinzessin Marie hat eine kleine Tochter bekommen.

Kopenhagen - Die kleine Prinzessin ist da: Marie von Dänemark (35) hat eine Tochter bekommen. So geht es der frischgebackenen Mama und dem Baby:  

Kurz nach dem 40. Thronjubiläum von Königin Margrethe II. kann sich der dänische Hof über Zuwachs freuen. Prinzessin Marie (35) hat am Dienstag eine Tochter bekommen. Die kleine Prinzessin erblickte um 8.27 Uhr im Kopenhagener Reichkrankenhaus das Licht der Welt, wir der Hof mitteilte. Mutter und Kind gehe es gut, der Vater sei bei der Geburt dabeigewesen, hieß es weiter. Es ist das achte Enkelkind von Königin Margrethe (71). Prinz Joachim wurde bereits zum vierten Mal Vater.

Prinz William & Kate: Ihre schönsten gemeinsamen Bilder

Prinz William & Kate: Ihre schönsten gemeinsamen Bilder

Der 42-Jährige und Prinzessin Marie sind seit 2008 verheiratet und haben zusammen den zweijährigen Sohn Prinz Henrik. Aus erster Ehe hat Joachim außerdem seine Söhne Prinz Nikolai (12) und Prinz Felix (9). Die Enkelschar für die Königin und ihren Ehemann Prinz Henrik (76) vervollständigen vier Kinder vonKronprinz Frederik (43) und Prinzessin Mary (39). Margrethe konnte vor knapp zwei Wochen ihr 40. Dienstjubiläum als Regentin feiern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.