Influencerinnen unter sich

Prinzessin Olympia von Griechenland: Von ihr holt sie sich Karriere-Tipps

Olympia von Griechenland posiert in Louis Vuitton gekleidet für die Show des italienischen Designers.
+
Olympia von Griechenland ist Gast bei der Modeschau von Louis Vuitton auf der Fashion Week Paris.

Prinzessin Olympia macht ihren Weg in der Modewelt. In Paris wurde sie nun an der Seite einer der erfolgreichsten Influencerinnen der Welt gesichtet. Von ihr kann sie lernen.

Paris – Wen das französische Modehaus Louis Vuitton zum Runway auf der Pariser Modewoche einlädt, ist in der Öffentlichkeit selten gänzlich unbekannt. Zwei Stammgäste der Schauen trafen nun zum Ausklang der Fashion Week in Frankreichs Hauptstadt bei der Show des Design-Hauses aufeinander.
Prinzessin Olympia von Griechenland (25) sieht in der berühmten Influencerin Chiara Ferragni (34) vermutlich die Karriere verkörpert, die sie selbst anstrebt, verrät 24royal.de*.

Die erstgeborene Tochter von Paul von Griechenland* (54) und Marie Chantal Miller* (52) macht beachtliche Schritte in der Modewelt und bedient ihre sozialen Channels mustergültig. Jetzt wurde Prinzessin Olympia in Paris an der Seite der Influencerin gesichtet, von der sie sich einiges abschauen kann.

Natürlich hat sie es aufgrund ihres Status, Mitglied der königlichen Familie Griechenlands zu sein, etwas leichter in der Branche Fuß zu fassen. Doch ist der Name allein kein Erfolgsgarant. Will sie in den Influencer-Olymp aufsteigen, hilft nur Sichtbarkeit bei den wichtigsten Veranstaltungen, erlesener Geschmack und eine individuelle Note. Das hat die 25-Jährige längst verstanden.

Betrachtet man die Zahl der Follower, wird aber auch schnell der Unterschied klar. Chiara hat mehr als 25 Millionen Follower auf ihrem Instagram-Konto, während Prinzessin Olympia* auf ihre 237.000 Fans stolz sein kann. Ein Foto neben der geschäftstüchtigen Chiara bringt auch ihr mehr Aufmerksamkeit der Medien ein. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.