Joko kam ohne Klaas

Promi-Stelldichein beim Radio Regenbogen Award

+
Ganz in seinem Element: Weltrekord-Comedian Mario Barth vor dem Radio Regenbogen Award.

Rust - Man nehme Chart-Stürmer wie Nelly Furtado und Olly Murs, würze das Ganze mit Iris Berben oder Mario Barth – fertig war der Radio Regenbogen Award im Europa-Park.

Vom Blitzlichtgewitter der über 200 Journalisten und Selfie-Alarm bei den zahllosen Fans auf einem der längsten Roten Teppiche (82 Meter) aller Preisverleihungen in Deutschland berichtet Mannheim24.de.

Es war wieder große Promi-Parade angesagt beim Radio Regenbogen Award am vergangenen Freitag im glamourös rausgeputzten Confertainment Center im Europa-Park.

Schade nicht nur für die jüngeren Zaungäste am “Laufsteg der Stars“: Vom kongenialen TV-Duo „Joko & Klaas“ war leider nur Joko Winterscheidt (38) da – ohne Klaas Heufer-Umlauf (33).

Auch Sänger Julian Perretta („Miracle“), der ursprünglich für den „Song des Jahres“ belohnt werden sollte, war nicht da – aufgrund eines nicht verschiebbaren persönlichen Termines.

Echter Hingucker: Eine zweite Bühne mitten in der mit 1.600 Plätzen restlos ausverkauften neuen Europa-Park Arena.

Und für die Live-Auftritte von Super-Stars wie Nelly Furtado („Maneater“), Olly Murs („Troublemaker“), Milow („Ayo Technology“), Clueso („Cello“), Silbermond („Symphonie“) und Imany („Don‘t be so shy“) war natürlich auch für genug Power gesorgt: Satte 250.000 Watt starke Lautsprecherboxen beschallten den Saal, 390 Scheinwerfer setzten die Stars in rechte Licht. Für beste Sicht bis in die letzte Reihe sorget die 220 Quadratmeter große Leinwand (1,4 Millionen LEDs).

Das Portal Mannheim24.de hat das Event im Live-Ticker begleitet und zahlreiche Bilder online - und sich anschließend auch auf der Aftershow-Party umgeschaut.

pek

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.