Prominenten-Gala "Tribute to Bambi"

+
Barbara Becker und Star-Frisoer Udo Walz kommen über den roten Teppich zu der Wohltätigkeitsveranstaltung "Tribute to Bambi" in Berlin.

Berlin - Prominente helfen Kindern in Not: Rund 800 Gäste aus Medien, Wirtschaft, Film und Fernsehen sind am Freitagabend zur Wohltätigkeits-Gala “Tribute to Bambi“ in Berlin gekommen.

Über den Roten Teppich liefen Franziska van Almsick, Ursula Karven, Wladimir Klitschko, Eva Padberg, Verona Pooth oder auch Anna Thalbach. Mit der Gala startete die Hubert Burda Media einen “Spendenmarathon“ für Kinderprojekte in Deutschland, der bis zur Verleihung des Medienpreises Bambi am 26. November in Potsdam läuft. Sogar eine Michael-Jackson-Gitarre kommt dafür unter den Hammer.

Die amerikanische Sängerin Nisha Kataria, die einst einige Zeit mit dem inzwischen gestorbenen Weltstar zusammenarbeitete, brachte das Instrument mit auf die Bühne. Und als “Tribute to the King of Pop“, so Moderatorin Marietta Slomka, sang Kataria mit einem Kinderchor den Jackson-Hit “We are the World“. Auch die Band 2raumwohnung und Pop- Musiker Sasha gehörten zu den musikalischen Höhepunkten. Auf der Bühne präsentierten Katarina Witt, Henry Maske und Peter Maffay Projekte, mit denen Kindern geholfen wird. “Tribute to Bambi“ unterstützt in diesem Jahr die “Kinderhilfe Hilfe für leukämie- und tumorkranke Kinder e.V. Berlin-Brandenburg“ mit dem Kinderhospiz Sonnenhof, “Die Arche“ christliches Kinder- und Jugendwerk e.V. in Potsdam sowie die Münchner Initiative “KITz - Kinder nach belastenden Ereignissen“.

Wie viel Geld bei verschiedenen Aktionen mit Unterstützung zahlreicher Partner aus der Wirtschaft in den nächsten Wochen zusammenkommt, soll bei der Verleihung der begehrten Bambi- Medienpreise in Potsdam bekanntgegeben werden. Bislang fand die 2001 ins Leben gerufene Veranstaltung “Tribute to Bambi“ am Vorabend der Bambi-Verleihung statt. Seitdem konnten mehr als zweieinhalb Millionen Euro gesammelt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.