Petition von Alice Schwarzer

Promis unterzeichnen Appell gegen Prostitution

+
Moderator Ranga Yogeshwar und Schauspielerin Senta Berger (rechts) sind zwei von zahlreichen Prominenten, die Alice Schwarzers (Mitte) "Appell gegen Prostitution" unterzeichnet haben.

Köln - Zahlreiche deutsche Prominente haben einen Appell an den Bundestag unterzeichnet, um mit Frauenrechtlerin Alice Schwarzer eine Änderung des Prostitutionsgesetzes zu erreichen.

Prominente aus Kunst, Kultur, Politik und Wissenschaft haben einen „Appell gegen Prostitution“ von Frauenrechtlerin Alice Schwarzer unterzeichnet. Adressaten sind Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der Bundestag, wie Schwarzer (70) am Montag in Köln mitteilte. Ihre Unterstützer fordern eine Änderung des Prostitutionsgesetzes von 2002, das die rechtliche Stellung von Prostituierten regelt. Es trage in Wahrheit „die Handschrift der Frauenhändler“. Deutschland sei zur „europäischen Drehscheibe für Frauenhandel und zum Paradies der Sextouristen aus den Nachbarländern“ verkommen, heißt es in dem Aufruf.

Zu den ersten 90 Unterzeichnern gehören die Ex-Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, Margot Käßmann, Schauspieler und Künstler wie Senta Berger, Maria Furtwängler, Hannes Jaenicke, Wolfgang Niedecken, Dieter Nuhr, Ranga Yogeshwar und Margarethe von Trotta. Zudem unterstützen mehrere Politiker den Aufruf, der eine „Ächtung und, wenn nötig, auch Bestrafung der Freier“ fordert: der Vorstand der CDU-Frauenunion samt der Vorsitzenden Maria Böhmer, Linken-Fraktionschef Gregor Gysi und die EU-Abgeordnete Silvana Koch-Mehrin (FDP).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.