Jurorin und Moderatorin

So schön ist Palina Rojinski

+
Palina Rojinski (29).

München - Palina Rojinski ist nicht nur Jurorin bei der Show "Got to Dance". Die 29-jährige ProSieben-Moderatorin ist auch ein Multitalent und ein echter Hingucker.

"Got to Dance", "Was wäre wenn?" und "Jetzt wird's schräg" - hoffentlich übernimmt sich die schöne gebürtige Russin da nicht. Palina Rojinski wurde 1985 in Sankt Petersburg geboren und zog im Alter von sechs Jahren mit ihren Eltern nach Berlin. Seit Juni 2013 sitzt sie in der Jury der Tanz-Castingshow "Got to Dance" (donnerstags um 20.15 Uhr auf ProSieben und freitags in SAT.1 um die gleiche Zeit).

maz

So schön ist Palina Rojinski

Palina Rojinski
Palina Rojinski bei einem Fotoshooting. © ProSieben
Palina Rojinski
Palina Rojinski bei einem Fotoshooting. © ProSieben
Palina Rojinski
Palina Rojinski bei einem Fotoshooting. © ProSieben
Palina Rojinski
Palina Rojinski bei einem Fotoshooting. © ProSieben
Palina Rojinski
Palina Rojinski bei einem Fotoshooting. © ProSieben
Palina Rojinski
Palina Rojinski bei einem Fotoshooting. © ProSieben
Palina Rojinski
Palina Rojinski bei einem Fotoshooting. © ProSieben
Palina Rojinski
Palina Rojinski bei einem Fotoshooting. © ProSieben
Palina Rojinski
Palina Rojinski bei einem Fotoshooting. © ProSieben
Palina Rojinski
Palina Rojinski bei einem Fotoshooting. © ProSieben
Palina Rojinski
Palina Rojinski bei einem Fotoshooting. © ProSieben
Palina Rojinski
Palina Rojinski bei einem Fotoshooting. © ProSieben
Palina Rojinski und drei weitere Moderatoren gehen kuriosen Fragen auf den Grund und geben durch ungewöhnliche, schräge, überraschende und vor allem lustige Aktionen mögliche Antworten.
Palina Rojinski bei einem Fotoshooting. © RTL / Stefan Gregorowius
Palina Rojinski in "Circus Halligalli".
Palina Rojinski in "Circus Halligalli". © ProSieben
Palina Rojinski bei "Was wäre wenn?"
Palina Rojinski bei "Was wäre wenn?". © RTL / Stefan Gregorowius
Palina Rojinski bekommt von Jan Köppen und den anderen Kollegen die Aufgabe, einen von ihnen gewählten Kontakt aus ihrem Smartphone anzurufen und eine fiktive Geschichte aufzutischen.
Palina Rojinski bekommt von Jan Köppen und den anderen Kollegen die Aufgabe, einen von ihnen gewählten Kontakt aus ihrem Smartphone anzurufen und eine fiktive Geschichte aufzutischen. © RTL / Stefan Gregorowius
Die Juroren Palina Rojinski (l.) und Nikeata Thmpson halten am 23.5.2014 in München bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises den "Blauen Panther". Die Juroren wurden für die Shoe "Got to Dance" ausgezeichnet
Die Juroren Palina Rojinski (l.) und Nikeata Thmpson halten am 23.5.2014 in München bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises den "Blauen Panther". Die Juroren wurden für die Show "Got to Dance" ausgezeichnet. © dpa
Die Moderatorin und Schauspielerin Palina Rojinski posiert am 27.08.2012 in Berlin bei Dreharbeiten ihrer Webshow "Zirkus Rojinksi" auf ZDFneo.
Palina Rojinski posiert am 27.08.2012 in Berlin bei Dreharbeiten ihrer Webshow "Zirkus Rojinksi" auf ZDFneo. © dpa
Palina Rojinski kommt am 11.12.2012 zur Premiere des Films "Jesus liebt mich" in Essen.
Palina Rojinski kommt am 11.12.2012 zur Premiere des Films "Jesus liebt mich" in Essen. © dpa

  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.