Nicht alles ist wie es scheint

Lilly Becker: Protz-Fotos für guten Zweck

+
Lilly Becker postet dutzende Protz-Fotos auf Instagram.

London - Protz-Fotos auf der Instagram-Seite von Lilly Becker empören ihre Follower, doch wer genau hinschaut, merkt, dass eigentlich etwas ganz anderes dahinter steckt als Protz.

Protzig unterwegs ist Lilly Becker normalerweise nicht. Jetzt postet die 38-Jährige allerdings ein Protz-Foto nach dem anderen auf ihrem Instagramprofil. Eines davon zeigt unzählige Autoschlüssel und die Frage "Mit welchem fahre ich heute?", ein anderes wie sie auf einem teuren roten Mercedes das Leben genießt.

That's how we roll....which one to drive with ?

Ein von @sharlely gepostetes Foto am

Yeah .. How to be free !! @shineonsierraleone @cash_and_rocket @borisbeckerofficial

Ein von @sharlely gepostetes Foto am

Diese Fotos sorgen bei ihren Followern für Aufregung und Empörung. Manch einer beendet deswegen sogar das Abonnement. Doch der Schein trügt, Lilly Becker ist nicht auf einem Angeber-Trip, sondern macht bei einer Aktion der Organisation Cash&Rocket mit.

70 Frauen sammeln für einen guten Zweck

Jedes Jahr sucht Cash&Rocket 70 der erfolgreichsten Frauen aus den Bereichen Mode, Film, Musik, Kunst und Wirtschaft aus, die in 35 roten Autos durch die wichtigsten Städte Europas reisen und nebenbei Spenden sammeln. Die gesammelten Beträge gehen hinterher an Organisationen die sich für Frauen und Kinder einsetzen. Vor knapp einer Woche starteten demnach 70 Frauen in 35 zweier Teams von London aus, um quer durch Europa Spenden zu sammeln.

Also eigentlich eine gute Sache, die Lilly Becker da unterstützt und kein Ego-Trip wie manche sofort annehmen. Auf ihrer Instagram-Seite bittet sie neben ihren scheinbar protzigen Fotos um Spenden. "Jeder einzelne Dollar/Euro/Pfund hilft Kindern genug zu essen und eine Schule zu bekommen!"

mt

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.