Wir zeigen das Video

Psy: Neuer Hit ist in seiner Heimat verboten

+
Rapper Psy: Probleme mit seinem neuen Hit

Seoul - Mit "Gentleman" hat der südkoreanische Rapper Psy einen neuen Rekord-Hit. Die größte Rundfunkanstalt seines Landes weigert sich jedoch, den Song zu spielen - mit einer seltsamen Begründung.

In nur 24 Stunden nach ihrem Erscheinen war das Video zu "Gentleman", die neue Single des Erfolgsmusikers Psy, 20 Millionen Mal auf Youtube geklickt worden - 51 Millionen Mal nach 40 Stunden - absoluter Rekord! Weltweit feiert der Nachfolger des Pferdetanz-Ohrwurms "Gangnam Style" einen Megaerfolg: Die 139-Millionen-Marke ist mittlerweile geknackt. Nur in seiner eigenen Heimat hat der Musiker ein Problem: Ausgerechnet KBS, die größte Rundfunkanstalt Südkoreas, will den Clip nicht ausstrahlen.

Die Begründung klingt an den Haaren herbeigezogen: Zu Beginn des 3.53 Minuten langen Musikfilmchens kickt der 35-Jährige ein Verkehrshütchen um, auf dem "Parken verboten" steht. Ist der harmlose Tritt ein Protest gegen die Staatsautorität? Eignet er sich gar, die südkoreanische Jugend gegen die Regierung aufzuwiegeln?

Die umstrittene Szene mit dem gelben Leitkegel erfülle nicht die Normen des öffentlich-rechtlichen Senders, so die offizielle Erklärung für das Verbot laut der Daily Mail - dabei ist sie ist gerade einmal eine Sekunde lang. Offensichtlich ist der Vorfall kein Einzelfall: Schon früher kamen Clips aus ähnlichen Gründen auf die schwarze Liste, sagten zwei Sprecher der Anstalt dem britischen Blatt. 

YouTube-Megahit: So sieht der "Gangnam Style" aus

YouTube-Megahit: So sieht der "Gangnam Style" aus

In Deutschland schauen Musikfans mal wieder in die Röhre: Auf Youtube ist das Werk wegen des Streits der Videoplattform mit dem Rechteverwalter Gema nicht zu bewundern - auf anderen Portalen wie myvideo.de allerdings ist das möglich.

Sehen Sie hier "Gentleman", das neue Video von Psy

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.