Puppen und Kondome: Fan-Artikel zur Hochzeit des Jahres

+
Eine Kate-Puppe in einem Londoner Kaufhaus

London - William und Kate heiraten am 29. April - ein Riesen-Ereignis, das Fanartikel-Hersteller zu kreativen Höchstleistungen anspornt. Von Puppen bis hin zu Kondomen: ein Streifzug durch den Markt.

Bei Postkarten ist die Kreativität der Hersteller noch lange nicht erschöpft, wie die Fotostrecke unten zeigt. Bei einem Fan-Artikel kam es sogar zu einer skurrilen Panne - eine Tasse zeigt den falschen Prinzen an Williams Seite. Sehen Sie selbst:

Puppen und royale Kondome: Fan-Artikel zur Hochzeit von William & Kate

William & Kate heiraten am 29. April - und nicht nur in Großbritannien fiebern Millionen Menschen darauf hin. Entsprechend groß ist der Run auf die Fan-Artikel - und auch die Kreativität der Hersteller. Wir nehmen Sie mit auf einen Streifzug. © dpa
Puppen von Kate in einem Londoner Kaufhaus. © dpa
Wem Barbie zu langweilig ist, der kann mit Kate spielen. © dpa
Diese Tassen gab es schon im Januar © dpa
Essen von einem royalen Teller? © dpa
Das ist dank dieses Souvenirs möglich. © dpa
Eine Münze gibt es auch - wenngleich das Paar darauf nur mit viel Phantasie zu erkennen ist. © dpa
Der vielleicht schrägste Fan-Artikel ist dieser hier © dpa
Es handelt sich um ein Verhüterli mit Brautpaar-Aufdruck. © dpa
Kurios: Auf diese Tasse wurde der falsche Prinz aufgedruckt. Das Foto zeigt Harry statt William. © dpa
Und noch mehr Teller! © dpa
Und noch mehr Tassen! © dpa
Und noch viel mehr Tassen! © dpa
Champagnerflaschen "Chamtruffe" der Firma Hugot & Clemont S.a.r.L. in Düsseldorf auf der Fachmesse "ProWein 2011": Es ist ein Hochzeitschampagner, der bei der Trauung von William & Kate am 29. April den Gästen gereicht werden soll. © dpa
DVDs und Kissen gibt es auch © dpa
Und immer wieder Tassen! © dpa
Wer am Hochzeittstag als Double durchgehen möchte, bekommt hier die Möglichkeit dazu. © dpa
Auf die Masken sind die Gesichter des Brautpaares aufgedruckt. © dpa
Sängerin Isabell Varell ... © dpa
... hat einen Song zur Hochzeit aufgenommen. © dpa
Der Velo-Designer Dieter (Didi) Senft fährt am im brandenburgischen Storkow (Oder-Spree) mit seiner neuesten Erfindung, der Royalen-Rikscha. Gut 14 Tage vor der Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton zeigt der Fahrradtüftler sein "Hochzeitsgeschenk". Das Heck eines halbierten Trabant 601, in dem das royale Hochzeitspaar als lebensgroße Fotos angebracht sind. © dpa
Eine Nahaufnahme der Rikscha © dpa
Ein Handy zur Hochzeit © dpa
Ein royales Glöckchen © dpa
Ein T-Shirt in XS © dpa
Postkarten gibt es auch - eh klar. © dpa
Und immer wieder Tassen! © dpa
Eine Torte in einem Café in Eberbach (Neckar-Odenwald-Kreis) © dpa
Tortenbäcker aus aller Welt lassen sich etwas einfallen. © dpa
Hierbei handelt es sich um keinen Massenartikel. Im Gegenteil: Die PEZ-Bonbon-Spender wurden für 9200 Euro versteigert. © EPA/PEZ AG/Business Wire EPA/dpa
Wie Sie gesehen haben, gibt es jede Menge Tassen zur Hochzeit. © dpa
Aber nicht nur das: Es gibt auch den passenden Inhalt: royalen Hochzeitstee. © dpa
Abwarten und Tee trinken bis zur Hochzeit? Damit ideal! © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.