Queen Elisabeth: Einfaches Frühstück

+
Sehr bescheiden geht es bei der Queen zum Frühstück zu. Selbst Tupperware ist ihr kein Fremdwort.

London - Die Queen Frühstückt bei weitem nicht so opulent, wie man annehmen sollte. Sie is(s)t sehr bescheiden, wenn es um die wichtigste Mahlzeit des Tages geht. Selbst das Geschirr ist nicht stimmig.

Ein königliches Frühstück im Bett stellt man sich pompös und elegant vor - doch die britische Königin Elizabeth II. mag es lieber schlicht. Sie speist auf einem ramponierten Tablett von Geschirr, das nicht zusammenpasst. Dabei genießt die 83-jährige Monarchin am Morgen Tee und weißen Toast mit Butter und Marmelade, manchmal bevorzugt sie auch einen Haferkeks, wie die britische Zeitung “Daily Mail“ am Montag berichtete. Ihr Mann, Prinz Philip, ist ebenfalls bescheiden: Er isst zum Frühstück gerne Knäckebrot oder Mehrkorntoast. Die Zeitung druckte ein Foto von dem Frühstückstablett, das an diversen Ecken abgeschlagen ist, und der Queen demnach jeden Morgen um acht Uhr mit Tageszeitungen ans Bett gebracht wird. Königin Elizabeth II. ist bekannt dafür, dass sie ihre Frühstücks-Cerealien in einfacher Tupperware aufbewahrt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.