Muss die Queen ausziehen?

Buckingham-Palast soll renoviert werden 

+
Blick durch schwarz lackierte Metallgitterstäbe auf den Buckingham-Palast in London.

London - Während sich Queen Elizabeth II. auf den Besuch bei Bundespräsident Joachim Gauck vorbereitet, wird bekannt das die britische Majestät wohl vorübergehend aus dem Buckingham-Palast ausziehen muss.

Update vom 25. Juni 2015: Wenn die Queen von England nach Deutschland kommt, dann wird natürlich der rote Teppich ausgerollt. Frankfurt am Main ist deswegen bereits bestens vorbereitet auf den Besuch von Elizabeth II. und ihrem Mann Prinz Philip, die sich heute unter anderem die Paulskirche anschauen. In unserem Ticker verpassen Sie nichts vom Staatsbesuch der Queen in Deutschland.

Arbeiten am renovierungsbedürftigen Buckingham- Palast könnten Queen Elizabeth II. vorübergehend zum Auszug aus ihrem Londoner Dienstsitz zwingen. Der Palast brauche eine neue Sanitär- und Elektroinstallation, berichtete die BBC am Mittwoch unter Berufung auf Mitarbeiter des königlichen Haushalts. Seit 1952 wurde er nicht mehr renoviert. Die Queen verbringt normalerweise etwa ein Drittel des Jahres in dem Londoner Palast.

Die Kosten werden auf 150 Millionen Pfund (rund 210 Mio Euro) geschätzt. Der königliche Haushalt erhält jährlich derzeit 37,5 Millionen Pfund aus der Steuerkasse. Einem Bericht der „Times“ zufolge will Schottland seinen Anteil von rund zwei Millionen Pfund einfrieren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.