Überraschende Entscheidung

Queen Elizabeth II. sagt Reise ab: Ärzte in Sorge um ihre Gesundheit

Queen Elizabeth II. trägt ein türkisfarbenes Kostüm und schaut ernst zur Seite.
+
Queen Elizabeths II. mehrtägige Reise nach Nordirland fällt ins Wasser.

Eine beunruhigende Nachricht aus dem Palast versetzt das britische Volk in Sorge. Queen Elizabeth II. hat in letzter Minute eine Reise abgesagt.

Windsor – Queen Elizabeth II. (95) ist für ihr Pflichtbewusstsein bekannt, umso überraschender kam daher die Absage ihrer royalen Tour. Die Regentin wollte eigentlich am Mittwoch (20. Oktober) für zwei Tage nach Nordirland reisen, ihre Ärzte machten ihr jedoch offenbar einen Strich durch die Rechnung. Wie steht es um die Gesundheit der 95-Jährigen?

In einem Statement erklärte ein Sprecher der britischen Königsfamilie Medienberichten zufolge, dass ihr Ärzteteam Queen Elizabeth II. von den Plänen abgeraten hätte: „Die Queen hat den medizinischen Rat, sich in den nächsten Tagen auszuruhen, widerstrebend angenommen“.
Wie lange die von Ärzten auferlegte Pause von Queen Elizabeth II. dauern könnte, weiß 24royal.de*.

Vor wenigen Tagen wurde Queen Elizabeth II. bei zwei Terminen mit einem Gehstock abgelichtet, kurz darauf wurde bekannt, dass die Ärzte ihr ein striktes Alkohol-Verbot auferlegt haben. Auch die jüngste Meldung lässt die Sorge um ihre Gesundheit wachsen. Der Palast versucht, diese Bedenken zu entkräften und betonte in der Meldung, dass „Ihre Majestät bester Laune ist […] und sich auf einen zukünftigen Besuch freut“. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.