Paar musste einige Hürden überwinden

Queen Elizabeth und ihr Prinz feiern 70-jähriges Liebesjubiläum

+
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip.

Vor 70 Jahren haben sich die britische Königin Elizabeth II. und Prinz Philip verlobt. Ein Grund zum Feiern! Ihre Liebesgeschichte begann aber schon vor 1947. 

Am 10. Juli 1947 gaben die damalige Kronprinzessin und der Marine-Leutnant ihre Heiratspläne bekannt. Die Hochzeit fand noch im selben Jahr statt. Ihre Liebesgeschichte begann aber schon viel früher.

Erstmals trafen sich Elizabeth und Philip 1934, als die spätere Queen acht Jahre alt war. Bei einem erneuten Wiedersehen, fünf Jahre später, verliebte sich die Thronfolgerin in den griechischen Prinzen mit Wurzeln in Dänemark und Deutschland.

Das Traumpaar musste einige Hürden überwinden, bis sie sich im November 1947 in der Westminster Abbey das Jawort geben konnten. Der Royal-Navy-Offizier galt als unpassend für die königliche Familie und besaß zur damaligen Zeit kaum eigenes Vermögen.

Prinz Philip - Der Mann an der Seite der Königin

Als er auf seinen griechischen und dänischen Titel verzichtete und zum Anglikanismus konvertierte, führte König George VI. seine Tochter schließlich vor den Altar. Zu diesem Anlass ernannte er seinen neuen Schwiegersohn zum Herzog von Edinburgh, Earl of Merioneth und Baron Greenwich.

Update vom 11. Juni 2017: Im Juli besuchen Prinz William und Herzogin Kate Deutschland. Alle Details und Infos finden Sie hier.

Kennen Sie schon diese kuriosen Details zu Queen Elizabeth II.?

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.