1. Startseite
  2. Leute

Queen Elizabeth II.: Zeitung verbreitet aus Versehen Todesnachricht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Queen Elizabeth II.  sieht etwas irritiert an der Kamera vorbei (Symbolbild).
Queen Elizabeth II. wurde von einer brasilianischen Zeitung aus Versehen für tot erklärt (Symobolbild). © I-Images/Imago

Obwohl sich Queen Elizabeth II. ihres Lebens erfreut, erschütterte die Falschmeldung die Fans. Die brasilianische Zeitung sieht sich nun auch mit politischen Folgen konfrontiert.

São Paulo – Ein böser Fehler ist den Machern der brasilianischen Zeitung „Folha de São Paulo“ unterlaufen. Sie verbreiteten auf ihrer Plattform die falsche Nachricht, Queen Elizabeth II. (95) sei verstorben. Über die Art der Präsentation dürften sich Millionen Leser allerdings schon gewundert haben: Queen „im Alter von XX Jahren“ gestorben sei. Der Grund für ihr Ableben?
Die Königin sei „an den Folgen von XXXXXXXX“ gestorben, war zu lesen.*

Die Erklärung folgte prompt, da der Fehler schnell für einen Aufschrei in den sozialen Medien sorgte. Eine Entschuldigung einer der größten Zeitungen Brasiliens ließ ebenfalls nicht lange auf sich warten.

„Folha hat aus Versehen einen Nachruf auf Queen Elizabeth II.* veröffentlicht“, erklärt die Zeitung. „Es ist im Journalismus gängige Praxis, Geschichten über mögliche und/oder wahrscheinliche Situationen vorzubereiten, wie zum Beispiel den Tod von Weltführern, Prominenten und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens“, so das Statement weiter. „Folha bedauert den Fehler. Der Text wurde entfernt“, endete die Stellungnahme. 

Unvorbereitet dürfte die Zeitungsente die britische Monarchin nicht treffen, Ende Februar 2021 war ihrem Ehemann Prinz Philip* (99, † 2021) das gleiche Schicksal widerfahren, mit dem Unterschied, dass ihn eine australischen Zeitung von seinem Ableben berichtete und gewissenhaft auch gleich den Nachruf* weitverbreitete.

Spötter ließen nicht lange auf sich warten, leider gab der Fehler diversen Personen auch einen Vorwand, ihn politisch für sich zu verwenden. Anhänger des rechtspopulistischen brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro (67) nutzten das Missgeschick der Zeitung für ihre Zwecke. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion