Herzogin Kate ganz in rot

Queen empfängt Filmstars im Buckingham Palast

+

London - Queen Elizabeth II. hat rund 250 Filmstars im Buckingham Palast empfangen. An der Seite der Königin strahlte Herzogin Kate - im knallroten Alexander-McQueen-Kleid.

Die britische Königin Elizabeth II. hat die Stars des britischen Films empfangen. Im Buckingham-Palast gab die Königin am Montagabend einen Empfang für Schauspieler, Produzenten und Drehbuchautoren. Unter den Gästen war auch Helen Mirren, die 2007 für ihre Rolle als Elizabeth II. in dem Film "Die Queen" mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Sie sei immer wieder "wirklich verblüfft von der Aura" der Königin, schwärmte Mirren im Anschluss. Zu den Gästen zählten unter anderem Uma Thurman, Joely Richardson, Joan Collins, Gemma Arterton, Sir Roger Moore, Alan Rickman und Ralph Fiennes. Insgesamt waren 250 Promis eingeladen.

An der Seite der Queen war bei dem Empfang die Ehefrau ihres Enkels Prinz William, Catherine. Die Herzogin von Cambridge glänzte in einem knallroten Kleid von Alexander McQueen.

Queen empfängt Filmstars im Buckingham Palast

Queen empfängt Filmstars im Buckingham Palast

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.