Rüssel für die Royals

Queen Elizabeth II trifft Dickhäuter Elizabeth

+
Die britische Königin Elizabeth II. und Prinz Philip werden im Zoo von Whipsnade von einem Elefanten begrüßt. 

Auch in ihrem hohen Alter absolvieren die Queen und Prinz Philip noch ein beachtliches Programm. Jetzt ging es in den Zoo.

Royals als Tierpfleger: Königin Elizabeth (90) und ihr Mann Philip (95) haben in einem britischen Zoo eine Elefantin namens "Donna" mit Bananen gefüttert.

Bei dem Besuch am Dienstag traf die Queen auch einen Dickhäuter, der nach ihr benannt worden ist: Die kleine Elizabeth kam im vergangenen Jahr - kurz vor den Feierlichkeiten zum runden Geburtstag der Monarchin - auf die Welt. Das Tier bringt inzwischen schon etwa 460 Kilogramm auf die Waage.

"Die Elefanten sehen hier glücklich aus", sagte die Queen. Anlass für ihren Besuch im Whipsnade-Zoo in der Nähe von Bedfordshire war die Eröffnung eines Elefantenhauses. Dort können neun Asiatische Elefanten unterkommen. 

Die Königin ist Schirmherrin der Zoologischen Gesellschaft in London, die sich für den Erhalt bedrohter Tiere einsetzt. Philip war vor allem beeindruckt von der harten Arbeit der Tierpfleger: "Sie müssen ja denken, Sie sind in Afrika", sagte er mit Blick auf die kurzen Hosen eines Zoo-Mitarbeiters.

Was passiert eigentlich, wenn Queen Elizabeth II stirbt? Britische Medien haben, wie Merkur.de berichtet, ein Code-Wort enthüllt, das im Falle ihres Todes die Welt informieren soll.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.