Queen bekommt neuen Doppelgänger

+
Zwei Künstlerinnen setzen den letzten Schliff an der neuen Wachsfigur der Queen an.

London - Zu ihrem 60. Thronjubiläum hat die britische Königin Elizabeth II. eine neue stumme Doppelgängerin bekommen: Ein frisches Exemplar aus Wachs im Figurenkabinett Madame Tussauds in London.

Es ist die 23. Figur der Queen, die das traditionsreiche Haus angefertigt hat, hieß es am Montag. Zu sehen ist die 86-Jährige so, wie sie auch auf den offiziellen Fotos zum Thronjubiläum ausgestattet ist: Mit Diadem, Glitzerkleid und Orden. Die Wachsfiguren-Macher beriet unter anderem die persönliche Designerin der Queen, Angela Kelly.

Königin der Rekorde: Queen Elizabeth regiert seit 60 Jahren

Königin der Rekorde: Queen Elizabeth II.

“Das hier ist eine wärmere, weichere Queen“, sagte eine Sprecherin von Madame Tussauds. Das letzte Modell war 2001 angefertigt worden. “Sie ist jetzt etwas älter.“ Ein Team von 20 Mitarbeitern arbeitete vier Monate lang an der rund 150 000 Pfund (178 000 Euro) teuren Skulptur. Madame Tussauds hat eine umfangreiche königliche Kollektion, zu der auch Prinzgemahl Philip und Thronfolger Prinz Charles gehören. Erst vor wenigen Wochen wurde eine Wachsversion von Prinz Williams Frau Kate vorgestellt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.