Britische Royals

Queen nimmt wieder am Gottesdienst teil

+
Die Queen kam zum Sonntags-Gottesdienst in die St. Mary Magdalene Kirche in Sandringham, Norfolk. Foto: Chris Radburn

Große Sorgen haben sich viele Briten um ihre Königin gemacht. Sie war längere Zeit krank. Jetzt zeigte sie sich erstmals wieder dem Volk.

Sandringham (dpa) - Die britische Königin Elizabeth II. hat sich von ihrer schweren Erkältung erholt. Die 90 Jahre alte Queen besuchte am Sonntag einen Gottesdienst in der Kirche St. Mary Magdalene nahe ihres Landsitzes in Sandringham.

Zuvor war sie mehr als zwei Wochen lang krank gewesen und zeigte sich in dieser Zeit nicht in der Öffentlichkeit. Sie konnte auch nicht, wie es Tradition ist, an den Gottesdiensten zu Weihnachten und Neujahr in Sandringham teilnehmen.

Eine Gruppe von Briten beobachtete die Queen bei ihrem Kirchgang und applaudierte. "Sie sah schön aus und konnte die Treppenstufen ohne Hilfe gehen", sagte ein 70-jähriger Mann. Mehrere Mitglieder der Königsfamilie begleiteten sie. Darunter waren auch Prinz William und seine Frau Kate, die an diesem Montag 35 Jahre alt wird. Auch Kates Eltern und Geschwister besuchten den Gottesdienst.

Prinz Philip (95) war ebenfalls erkältet gewesen, erholte sich aber recht schnell. Die Weihnachtszeit verbringt das Paar stets in Sandringham in der Grafschaft Norfolk und bleibt dort mehrere Wochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.