Kein leichter Job

Stellenanzeige: Queen sucht neuen Chauffeur

+
Die Tür aufzuhalten, wenn Majestät auszusteigen geruhen, gehört zu den Aufgaben der Chauffeurs der Queen. 

London - Die Queen sucht einen Chauffeur, der sie in ihren Luxuskarossen durch die Gegend fährt. Um den Job zu bekommen, muss er jede Menge Voraussetzungen erfüllen. Reich wird er jedoch nicht dabei.

Der gute Mann soll sieben Tage die Woche für Ihre Majestät und deren Familie bereitstehen, aber nur 23.000 Pfund brutto pro Jahr kriegen. Dafür seien die Mahlzeiten frei, heißt es in einer Stellenanzeige auf der Internetseite des Buckingham-Palastes in London. Das entspräche einem Monatsgehalt von ungefähr 2500 Euro brutto - im teuren London kaum auskömmlich. Für die Unterkunft, die der Bewerber verpflichtend im königlichen Gesindehaus zu nehmen hat, gibt es noch zusätzliche Abzüge.

Der neue Chauffeur müsse in der Lage sein, auch unter Zeitdruck die richtige und zeitsparendste Strecke zu finden. Erstklassige Manieren und ein sicheres Auftreten verstehen sich von selbst. Der Fahrer muss auch damit einverstanden sein, dass die sieben gesetzlichen Feiertage in Großbritannien von den 33 Tagen Urlaub abgezogen werden.

Dafür erwartet den Fahrer ein „einzigartiges und stimulierendes Arbeitsumfeld“, wie die Stellenanzeige in Aussicht stellt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.