Queen: Terminabsage nach Nasenbluten

London - Queen Elizabeth II. hat zum ersten Mal in fünf Jahren eine öffentliche Verpflichtung absagen müssen - weil sie Nasenbluten hatte.

Die britische Königin sollte am vergangenen Mittwoch an einer Veranstaltung in Windsor Castle teilnehmen, fiel aber kurzfristig aus, teilte der Palast am Freitag in London mit. Wenig später sei es ihr aber wieder bessergegangen.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Die Queen wird am 21. April 85 Jahre alt. In den 59 Jahren ihrer Regentschaft hat sie sehr selten wegen Krankheit offizielle Termine abgesagt. Bis heute hat sie einen vollen Kalender, auf dem in den kommenden Wochen unter anderem die Hochzeit ihres Enkels Prinz William, ein Staatsbesuch in Irland sowie ein Besuch von US-Präsident Barack Obama in London stehen.

2006 hatte die Queen eine Muskelzerrung im Rücken und konnte bei einigen Terminen nicht erscheinen. 2003 musste sie sich einer Knieoperation unterziehen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.