Das plant die Queen bei ihrem Thronjubiläum

+
Queen Elizabeth präsentiert der Öffentlichkeit ihre Kronjuwelen.

London - Die Queen feiert 2012 ihr Diamantenes Thronjubiläum. Für Besucher des Buckingham Palastes gibt es eine besondere Überraschung: Erstmals zeigt Elizabeth II. ihre persönlichen Besitztümer.

Queen Elizabeth II. feiert 2012 ihr Diamantenes Thronjubiläum - passend als Präsent für die Öffentlichkeit präsentiert sie ihre Juwelen. Bei einer Ausstellung im Buckingham Palast können Londoner und Besucher der britischen Hauptstadt im Sommer einen Blick auf die glänzenden Diamanten sowie anderen Schmuck aus den vergangenen 200 Jahren werfen, wie der Palast am Montag mitteilte.

Prinz Philip - Der Mann an der Seite der Königin

Prinz Philip - Der Mann an der Seite der Königin

Die persönlichen Schätze der Queen seien noch nie zuvor so freizügig gezeigt worden. Zu sehen sind beispielsweise historische Diademe, Ketten, Ohrringe und Armbänder. Viele Schmuckstücke wurden über die Jahre verändert und der Mode der Zeit und dem Geschmack ihrer Trägerin angepasst. Die Schau läuft im August und September. Über das Internet können bereits Tickets gebucht werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.