Queen wirft Herzogin Kate Faulheit vor

+
Queen Elizabeth II., Herzogin Camilla und Herzogin Kate bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung.

London - Dicke Luft im englischen Köngishaus. Laut eines Medienberichts ist die Queen mit Herzogin Kate unzufrieden. Das Oberhaupt des britischen Königshauses wirft ihr Faulheit vor.

Queen Elizabeth II. hat offenbar ein Problem damit, dass sich Herzogin Kate zu selten bei öffentlichen Anlässen zeigt. Laut eines Berichts der US-Zeitschrift In Touch wirft die Queen der Frau ihres Enkels William Faulheit vor. "Die Queen hat einen vollen Terminkalender, Kate nicht", wird ein royaler Insider zitiert. Demnach zeigt sich die Queen bei 170 Terminen im Jahr. Herzogin Kate soll hingegen lediglich 35 öffentiche Auftritte in ihrem Kalender eingetragen haben.

William & Kate: Alle Fakten über das Traumpaar

William & Kate: Alle Fakten über das Traumpaar

Außerdem soll es noch einen weiteren Grund geben, warum die britische Königin "not amused" ist: Kate investiert offenbar bis zu vier Stunden pro Tag in ihre Schönheit. Das gefällt der 85-Jährigen überhaupt nicht. Auch die teuren Accessoires, mit denen sich Kate gerne schmückt, seien in den Augen der Königin Verschwendung.

ve

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.