Bei Gig in Los Angeles

Video: Hier tritt der Sänger von „Queens of the Stone Age“ einer Frau ins Gesicht

Der Sänger von Queens of the Stone Age („No One Knows“), Josh Homme, hat sich nach einem Tritt bei einer Fotografin entschuldigt.

Los Angeles - Der 44-Jährige hatte bei einem Gig in Los Angeles von der Bühne aus in die Kamera von Chelsea Lauren getreten, wie das Magazin „Variety“ am Sonntag mit einem Video-Clip des Vorfalls berichtete.

Die Kamera habe die Frau dann am Gesicht verletzt. Er habe sich „in der Bühnenshow verloren“ und der Fotografin nie wehtun wollen, entschuldigte sich Homme auf dem Twitter-Account der Band später.

Lauren sagte dem Magazin, sie wolle zur Polizei gehen. „Ich habe das Gefühl, wenn ich nichts tue, dann kann er Leute ins Gesicht treten, ohne dass ihm etwas passiert, weil er ein Musiker ist. Das ist ungerecht“, so die Fotografin. Dank des Sängers habe sie die Nacht in der Notaufnahme verbringen müssen, twitterte Lauren am frühen Sonntagmorgen aus dem Krankenhaus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.