Raab: Lena soll Titel nächstes Jahr verteidigen

+
Stefan Raab und Lena - Stecken sie gemeinsam unter einer Decke oder ist es ein ernstgemeinter Plan?

Hannover - Typischer Raab-Scherz oder ernst gemeinte Kampfansage? Stefan Raab hat am Sonntag angekündigt, dass Lena ihren Grand-Prix-Titel beim Eurovision Song Contest im nächsten Jahr verteidigen soll.

“Gestern hat das ja keiner so richtig ernst genommen“, sagte er am Sonntag vor dem Rathaus in Hannover beim Empfang für Lena. In der Geschichte des Wettbewerbs wäre so etwas allerdings wohl einmalig. Lena meinte dazu: “Wenn alles klar geht, machen wir das.“

Bereits in der Nacht zuvor hatten beide davon gesprochen, 2011 beim Heim-Grand-Prix wieder antreten zu wollen - halb im Scherz, halb im Ernst. “Wir haben nach fast 30 Jahren die Europameisterschaft im Singen ins eigene Land geholt. Es ist nichts natürlicher, als wenn der Sieger den Titel im eigenen Land verteidigt. Was meinen Sie?“, fragte er in die Journalistenrunde in Oslo. Die schlagfertige Lena nahm den Ball dankend auf: “Ich bin dabei“, antwortete sie kurz und knapp. Doch das Kichern der beiden und die ungläubigen Reaktionen der umstehenden Delegationsmitglieder ließen Zweifel aufkommen, ob das wirklich ernst gemeint war.

Umjubelter Empfang für Lena

Umjubelter Empfang für Lena

Eines steht jedoch schon fest: Die ARD und ProSieben werden ihre Grand-Prix-Kooperation, die in diesem Jahr mit der Castingshow “Unser Star für Oslo“ begonnen hat, auf jeden Fall fortsetzen - mit Stefan Raab als Übervater.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.