Raab verlängert bei ProSieben

Stefan Raab verlängert bei ProSieben.

Unterföhring - Stefan Raab bleibt bei ProSieben. Der Kölner Moderator verlängerte seine Zusammenarbeit mit dem Sender um weitere fünf Jahre

Das teilte ProSieben am Freitag in Unterföhring bei München mit. “Das ist doch mal eine gute Nachricht, über die ich mich sehr freue. Alles weitere lesen Sie bei Wikileaks“, kommentierte Raab, der bei ProSieben neben seiner regelmäßigen Sendung “TV total“ auch Shows wie “Schlag den Raab“, die “Wok WM“ oder das “TV total Turmspringen“ präsentiert.

Auch Grand-Prix-Gewinnerin Lena Meyer- Landrut fand Raab in einer Casting-Show auf ProSieben. Der Sender hofft nun “auf viele weitere Jahre voll innovativer und spannender Shows.“

Soldat oder Zivi: Was die Promis machten

Soldat oder Zivi: Was die Promis machten

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.