Van der Vaart: Babyglück setzt Energie frei

+
Rafael van der Vaart und Sabia Boulahrouz erwarten Nachwuchs.

Hamburg - Rafael van der Vaart und seine neue Freundin Sabia Boulahrouz freuen sich auf ihr erstes gemeinsames Baby. Jetzt verriet der Profi-Kicker, was das mit Fußball zu tun hat.

HSV-Kapitän Rafael van der Vaart fühlt sich vom baldigen Baby-Glück mit seiner neuen Liebe Sabia Boulahrouz beflügelt. „Klar hat das alles miteinander zu tun. Wenn man privat glücklich ist, kann man auf dem Rasen auch bessere Leistungen zeigen“, sagte der niederländische Fußball-Nationalspieler der Bild-Zeitung (Freitag). „Wir freuen uns jedenfalls sehr auf den Nachwuchs. Das setzt zusätzliche Energie frei“, betonte der Mittelfeldregisseur des Hamburger SV. In dieser Woche hatte das Paar bekanntgegeben, dass es sein erstes gemeinsames Kind erwartet. Derzeit läuft die Scheidung von van der Vaarts Noch-Ehefrau Sylvie, mit der der 30-Jährige den gemeinsamen Sohn Damian (7) hat.

Rafael van der Vaart hatte am Mittwoch angeschlagen das Training abbrechen müssen, bestätigte der Bild aber, dass er fit sei für das Bundesligaspiel am Sonntag (15.30 Uhr) beim SC Freiburg. Er warnte vor dem Vorletzten aus dem Breisgau: „Freiburg ist deutlich besser als der Tabellenplatz. Und wir haben gegen den SC vergangene Saison kein einziges Tor erzielt. Das ist Warnung genug, oder?“

Die skurrilen Namen der Promi-Kinder

Die skurrilen Namen der Promi-Kinder

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.