Rainer Langhans fühlt sich von RTL gelinkt

+
Rainer Langhans fühlt sich von RTL gelinkt

Berlin - Schlagabtausch zwischen Ex-Dschungelcamp-Bewohner Rainer Langhans und RTL: Der Alt-68er ist enttäuscht. Er wirft dem Sender vor, die Entscheidung der Zuschauer massiv zu beeinflussen.

Lesen Sie dazu auch:

Indira und Jay - die inszenierten Zungenküsse

Sarah geht freiwillig: "Ich bereue nix"

Eklat im Dschungelcamp: Sarah geht freiwillig

Langhans will im Dschungel das Sterben lernen

Schlagabtausch zwischen Ex-Dschungelcamp-Bewohner Rainer Langhans und RTL: Der Alt-68er ist vom Zusammenschnitt der populären RTL-Show enttäuscht. “Ich habe jetzt mal in die ersten Sendungen reingeguckt, das ist natürlich abstrus, was sie (RTL) draus machen in meinen Augen“, sagte Langhans dem hessischen Radiosender FFH. Er war am Dienstag aus dem Dschungelcamp gewählt worden. RTL zeige nicht, was die Gruppe dort tatsächlich erlebt habe. Vielmehr zeige der Privatsender eine “billige Zoff-, Läster- und ich-weiß-nicht-was-Krawall-Show“.

Auf die Frage, ob RTL die Entscheidung um den Dschungelkönig beeinflusse, antwortete der 70-Jährige: “Ja, aber gewaltig!“. Das könnte auch der Grund sein, “warum ich jetzt als der Langweiler aus den letzten Runden rausgenommen wurde“.

Dschungelcamp: Das sind die 11 Kandidaten

Dschungelcamp: Das sind die 11 Kandidaten 2011

Ein RTL-Unternehmenssprecher entgegnete am Donnerstag: “Hätten wir die Aktivitäten von Rainer Langhans im Dschungelcamp einfach nur abgefilmt, hätte die Sendung vermutlich nicht über acht Millionen Zuschauer erreicht.“ Dass die Ereignisse im Dschungel zusammengefasst und “verdichtet“ werden, sei sowohl den Stars, die an der Show teilnehmen, als auch jedem Zuschauer bekannt.

Schauspieler Mathieu Carriere (60), der nach Langhans aus dem Camp gewählt wurde, äußerte sich positiv über die Zeit im RTL-Urwald. Er habe drei Kilo abgenommen, neue Freunde gefunden und ist überzeugt: “Wir waren das stärkste Dschungel-Team aller Zeiten“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.