Starke Designs

Rania von Jordanien: Schaulaufen für den guten Zweck

Rania von Jordanien beugt sich über eine Schmuckauslage und betrachtet mit Maske die Auswahl
+
Rania von Jordanien lässt sich exquisiten Schmuck im Turquoise Mountain Showroom in Amman zeigen.

Wo auch immer Königin Rania von Jordaniens auftaucht, wird sie zum stylischen Hingucker. Stilsicheres Auftreten zeigte sie auch wieder bei ihrem jüngsten Auftritt in Amman.

Amman – Königin Rania (51) besucht heute den „Turquoise Mountain Showroom“ in der Jordaniens Hauptstadt Amman. Während sie ausgewählte Schmuckstücke bewunderte, waren alle Augen auf die schöne Ehefrau König Abdullahs II. (59) gerichtet.
Einmal mehr präsentierte sie sich im exquisiten Stil, verrät 24royal.de*

Jordaniens Königin* war im Auftrag der Kultur unterwegs. Ihr Besuch galt der gemeinnützigen Organisation, die das lokale Kulturerbe wiederbeleben will. Im Showroom wurden von jordanischer Kultur inspirierte Designs gezeigt, die die vierfache Mutter später auf ihrem Instagram-Account als „immer etwas ganz Besonderes“ bezeichnete. Sie hätte einen wunderbaren Besuch bei „Turquoise Mountain“ gehabt, schrieb die in Kuwait gebürtige Royale in arabischer und englischer Sprache.

Egal wohin König Abdullahs* Ehefrau ihren Fuß setzt, folgen ihr die Kameras. So wird jeder ihrer Schritte auch zu einem Schaulaufen, dem gigantische 6,4 Millionen Follower gerne zusehen. Denn Ranias Stil überzeugt. Am Tag des Besuchs im Showroom in Amman etwa trägt die vierfache Mutter einen unprätentiösen Stil, der durch elegante Lässigkeit besticht.

Das bronzefarbene Feinstrick-Shirt trägt die 51-Jährige in der dunkelblauen ausgestellten Hüftjeans mit Bügelfalte, die locker und tief auf die ebenfalls bronzefarbenen spitzen Pumps fallen. Die Königin hat auf einen Gürtel verzichtet und trägt schlicht eine farblich stimmige kleine Umhängetasche, eine viereckige Uhr ziert das schmale Handgelenk.

Wer die jordanische Königin kennt, weiß, dass ihre Garderobe stets auch eine dem Anlass angemessene Ausrichtung hat. Wenn sie reist, trägt sie Stücke, die entweder dem Gastgeberland schmeicheln, oder sie setzt ihre öffentlichen Auftritte dafür ein, jordanisches Design in den Fokus zu rücken, wofür sie viel Applaus aus der ganzen Welt bekommt.*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.