Das hätte man nicht gedacht

Überraschende Aussage: Dieser Gangster-Rapper ist eigentlich Feminist

+
Die Sexismus-Debatte beherrscht nicht nur die Medien.

Das ist mal eine überraschende Aussage! Der deutsche Rapper Kool Savas betrachtet sich trotz zum Teil derber Songtexte als Feminist.

Berlin - "Ich bin bestimmt nicht als Frauenfeind groß geworden", sagte der 43-Jährige der Welt am Sonntag. "Ich bin eigentlich ein Feminist." Seine Mutter sei zudem eine "Hardcore-Feministin", sagte der Künstler.

Vielleicht interessiert Sie auch das: Zuckersüß! So sieht Bushidos Tochter aus

Ihm sei schon klar gewesen, dass er bei Songs wie "Lutsch meinen Schwanz" nur schwer erklären könne, "was daran witzig ist", sagte der Rapper der Zeitung. Seine Mutter habe das "unmöglich" gefunden. Er habe eben einen "spätpubertären Humor" gehabt und bereue das nicht. Trotzdem gebe es heute Lieder, die er "nicht mehr live performen würde", sagte Kool Savas.

Lesen Sie zudem auch: Wegen Witz! Dicke Luft zwischen Farid Bang und taff-Moderator Thore Schölermann

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.