"Weg finden, ihnen zu helfen"

Sido: Holt Flüchtlinge her und helft!

+
Der Rapper Sido.

Berlin - Rapper Sido hat sich zu der Flüchtlings-Thematik in Deutschland geäußert und dabei Til Schweigers Engagement gelobt.

Sido (34) hat Til Schweigers Engagement für Flüchtlinge gelobt. „Ich kann nur sagen, dass ich es gut finde“, sagte der Rapper der „Berliner Morgenpost“. Viel wichtiger als die Frage, wo Flüchtlinge wohnen sollen, sei für ihn aber: „Was machen wir mit ihnen? Wie gliedern wir sie ein? Das muss unbedingt geklärt werden. Ich finde: Holt sie alle her, so viel, wie geht, und lasst uns einen Weg finden, ihnen zu helfen.“

Sido hat selbst die Erfahrung gemacht, ein Land zu verlassen: Als er acht Jahre alt war, kam seine Familie von Ost-Berlin nach West-Berlin. Til Schweiger will beim Bau eines Flüchtlingsheims in Niedersachsen helfen. Außerdem gründete er eine Stiftung.

Der Rapper eröffnet in München eine Bar und ein Tattoostudio. "Das wird ’n super Ding", verspricht Sido.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.