Regisseur Guy Ritchie wird wieder Vater

+
Jacqui Ainsley und Regisseur Guy Ritchie erwarten das nächste Kind

London - Auf der Weltpremiere von "The Dark Knight Rises" war die Wölbung unter dem Kleid von Jacqui Ainsley deutlich zu sehen. Richtig: Die Freundin von Regisseur Guy Ritchie ist schwanger.

Wie die "Daily Mail" berichtet, wird das Paar im Laufe des Jahres erneut Eltern. Erst kürzlich hatte die werdende Mutter der Zeitschrift Grazia verraten, dass sie und der der Filmemacher immer von einer großen Familie geträumt hätten. 

Im September vergangenen Jahres war Sohn Rafael auf die Welt gekommen. Guy Ritchie (44) brachte zwei ältere Söhne mit in die Beziehung: Roccos Mutter ist Ritchies Ex-Frau, Superstar Madonna, David (6) ist adoptiert. Der Regisseur ("Bube, Dame, König, grAs", "Snatch", "Sherlock Holmes") hatte das heute 30-jährige Model im Jahr 2009 auf einer Party kennengelernt.

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.