Millionen für Manuskript

Rekordsumme: Songtext von Bob Dylan versteigert

+
Bob Dylan hat gut lachen: Seine handgeschriebenen Manuskripte (r.) wurden bei Sotheby's für eine unglaubliche Summe versteigert.

New York - Da dürfte sogar Bob Dylan gestaunt haben: Ein von ihm handgeschriebener Songtext ist für einen Rekordpreis bei Sotheby's versteigert worden. Um welches Stück es geht.

Der von Bob Dylan selbst mit der Hand geschriebene Text seines Lieds "Like A Rolling Stone" ist für zwei Millionen Dollar (knapp 1,5 Millionen Euro) versteigert worden. Dies sei ein Rekordpreis für ein Manuskript eines Popmusikstücks, erklärte das Auktionshaus Sotheby's am Dienstag in New York. Auktionator Richard Austin zeigte sich begeistert, dass "so viele Sammler die Bedeutung dieses Liedtexts als eine Arbeit der Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts anerkennen".

Das Magazin "Rolling Stone" kürte den aus dem Jahr 1965 stammenden Song zum besten der 500 besten Songs aller Zeiten. Laut Austin war das Lied, mit dem sich Dylan von der Folk- zur Rockmusik wandte, die erste sechsminütige Single-Auskopplung überhaupt.

Wegen der Länge wollte die Plattenfirma den Song so zunächst nicht auf den Markt bringen. Nachdem ein Mitarbeiter von Columbia Records jedoch die Single in einen Nachtclub mitgenommen hatte, wo sie die ganze Nacht lang gespielt wurde, forderten führende DJs die Plattenfirma auf, ihren Widerstand aufzugeben und das Lied in den Verkauf zu bringen.

Bei der Auktion kam zudem der Liedtext für Dylans Protestsong "A Hard Rain's A-Gonna-Fall" für 485.000 Dollar unter den Hammer. Eine Gitarre des ermordeten Ex-Beatles John Lennon wurde für 305.000 Dollar versteigert, ein mit Pfauenmotiven verzierter Overall von Elvis Presley fand für 245.000 Dollar einen Käufer.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.