Renate Künast bewundert die Queen

+
Renate Künast mit ihrer Tassen-Sammlung mit Fotos der britischen Royals. Foto: Kay Nietfeld

Berlin/London (dpa) - Es gibt viele Gründe, die Queen gut zu finden - ihre Ausdauer im Amt und ihre Neutralität zum Beispiel. Grünen-Politikerin Renate Künast (60) schätzt die Monarchin, die am Donnerstag 90 Jahre alt wird, aber auch wegen ihrer guten Manieren.

"Sie ist ein Vorbild an Umgangsformen", sagte die Bundestagsabgeordnete, die eine Sammlung von Tassen mit Royal-Motiven besitzt, der Deutschen Presse-Agentur. "Ich habe dafür den Begriff mittelenglische Umgangsformen erfunden, so ein Grundbenehmen im Umgang miteinander."

Elizabeth II. sei "die Königin aller Könige" geworden, weil sie nicht wirke, als häufe sie Reichtum an, glaubt Künast. "Man sieht hin und wieder mal ein Bild von ihr, auf dem sie wie eine alte Mutti angezogen ist, mit Kopftuch und zwei Jacken. Da hat garantiert kein Designer die Hand im Spiel gehabt, wenn sie mit dicken Schuhen und ihren Hunden durchs Moor in Schottland läuft."

Die älteste Queen-Tasse der ehemaligen Umweltministerin erinnert an das silberne Thronjubiläum 1977. "Ich war kurz danach in England und habe mir die Tasse gekauft." Eine weitere Tasse, etwas verblasst von der Spülmaschine, zeigt Thronfolger Prinz Charles und seine erste Frau Diana. Das mit den Tassen habe sich dann zum Selbstläufer entwickelt, sagte Künast - inzwischen wolle sie aber keine neuen mehr. "Außer es passiert was Neues in der nächsten Generation."

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.