Partei spielte ihr Lied im Wahlkampf

Revolverheld: "Sind keine CDU-nahe Band"

+
Die Band Revolverheld will sich von keiner Partei vor den Karren spannen lassen.

Dresden - Revolverheld wollen nicht, dass sich Parteien ihre Songs zunutze machen. Sie seien keine CDU-nahe Band - auch wenn die Partei eines ihrer Lieder auf einer Wahlkampfparty gespielt habe.

Die Band Revolverheld will sich von keiner Partei vor den Karren spannen lassen. „Die CDU hat mal auf einer Wahlkampfparty unseren Song „Das kann uns keiner nehmen“ gespielt. Das fanden wir überhaupt nicht gut“, sagte Frontmann Johannes Strate (34) der Deutschen Presse-Agentur.

 „Wir sind keine CDU-nahe Band, Parteien sollten sich unsere Songs nicht zunutze machen.“ Sie seien auf andere Art und Weise politisch: „Wir schreiben sehr lebensbejahende Texte und sprechen unserer Generation wohl ab und zu ganz gut aus der Seele. Das ist für viele politischer, als einer bestimmten Partei nachzulaufen“, so Strate.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.