Für Richard Gere sind auch Ehekrisen wichtig

+
Richard Gere schätzt auch schwierige Zeiten in einer Partnerschaft.

München - Für Hollywood-Schauspieler Richard Gere sind auch die schwierigen Seiten an einer Partnerschaft wichtig für eine auhentische Beziehung.

“Ehe bedeutet, ständig Dramen miteinander durchzustehen und hoffentlich etwas daraus zu lernen“, sagte der Schauspieler dem Magazin “Elle“. Nur wenn man ehrlich an den Problemen arbeite, könne man eine authentische Beziehung führen. “Sonst könnte man ja einfach eine Frau engagieren, wenn man sie braucht.“

Sein 60. Geburtstag am 31. August habe ihm nichts ausgemacht, erzählte Gere. “Eigentlich werde ich gern älter. Das Leben wird reicher und schöner. Solange ich gesund bleibe, freue ich mich auf diese Reise.“ Fit halte er sich mit Joggen und als Trainer des Kinder-Baseballteams seines Sohnes.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.