2,19 Meter

Dieser Riesen-Polizist bewacht die Queen

+
Anthony Wallyn ist mit 2,19 Metern der größte Polizist Englands. Zum Vergleich: sein Kollege Tony Thich daneben wirkt wie ein Zwerg, misst aber immerhin 1,70 Meter.

London - Mit 2,19 Metern ist er der größte Polizist ganz Englands. Dieser Riese bewacht derzeit eine Privatklinik in London, in der die britische Königin Elizabath II. behandelt wird.

Er ist 2,19 Meter groß und damit der größte Polizist in ganz England: Big Tower, wie Anthony Wallyn einem Onlinebericht des britischen Guardian zufolge auch genannt wird, steht derzeit vor dem King-Edward-VII.-Hospital in London und bewacht Queen Elizabeth II. Sein mit 1,70 Meter eher kleiner Kollege Tony Thich wirkt neben ihm erst recht wie ein Zwerg. Das kuriose Duo ist bei Londons Metropolitan Police als Big Tone und Little Tone bekannt.

Eine Magen-Darm-Grippe verschont auch nicht die Queen.

Die britische Königin wurde wegen einer Magen-Darm-Grippe in die Klinik eingeliefert, darf aber Medienberichten zufolge bereits am Montag wieder zurück in den Palast. Erstmals seit zehn Jahren liegt die Queen im Krankenhaus. Sämtliche Termine für die kommende Woche, sowie eine geplante Reise nach Italien wurden verschoben.

vh

Königin der Rekorde: Queen Elizabeth regiert seit 60 Jahren

Königin der Rekorde: Queen Elizabeth II.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.