Böses Gerücht um Werbespot

Ist das Rihannas Po oder nicht?

+
Ist das Rihannas Po oder nicht?

Los Angeles - Rihanna hat für Armani einen Werbespot gedreht. Darin räkelt sie sich halbnackt auf einem Bett, bevor sie sich eine Jeans über ihren Po streift. Genau zu dieser Szene gibt es ein böses Gerücht.

Angeblich soll sie in der Szene von dem irischen Model Jahnassa Aicken gedoubelt worden sein. Das berichtet das britische Boulevard-Portal thesun.co.uk. Die Zeitung will erfahren haben, dass Rihannas Management auf ein Schweige-Abkommen mit dem Model bestanden habe. Angeblich wurde "The Sun" von einem anonymen Informant darüber in Kenntnis gesetzt, dass "Jahnassas Körper und ihr Po" in bestimmten Szenen des Spots zu sehen sind.

Rihanna: Sexy und provokant

Sexy und provokant: Popstar Rihanna

Verdächtig sei laut "The Sun" vor allem, dass Rihanna in den Szenen, in denen ihr Körper samt Gesicht zu sehen ist, dünner wirkt, als in solchen, die nur ihren Körper oder Teile davon zeigen. In den Kommentaren unter dem Werbespot auf der Onlinevideoplattform YouTube sind sich die User einig, dass Rihanna eigentlich einen flachen Po hat und deshalb alles für ein Körper-Double spricht.

Die Sängerin wehrt sich via Twitter gegen die Vorwürfe: "Ok @thesunnewspaper , das ist der einzige Weg auf dem ich dir das sagen kann!!! FUCK YOU...." Etwas später schreibt sie: "Wer ist Jahnassa. Hat sie auch ein Tattoo auf ihrer Hand?" Letzteres ist sicher nicht Rihannas stärkstes Argument. Denn ein Tattoo ließe sich erstens leicht nachzeichnen oder zweitens dank moderner Technik später ohne Probleme noch hinzufügen. Egal welche Aussage nun stimmt: Den knapp zwei Millionen Menschen, die sich das Video bereits angesehen und den Po bewundert haben, dürfte das nicht so wichtig sein.

pie

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.