Rihanna kommt zur Echo-Verleihung

Berlin - Rihanna und Xavier Naidoo sind bei der Echo- Verleihung am 4. März in Berlin dabei. An diesem Freitag beginnt der Kartenvorverkauf für die Show, die in der ARD übertragen wird.

Tickets gibt es ausschließlich im Internet unter www.eventim.de. Stehplätze kosten nach Veranstalterangaben 79 Euro, Sitzplätze 105 Euro. Der Rahmen für die Echo-Show, die aus der O2-Arena an ihren alten Ort in die Messe am Funkturm zurückkehrt, ist diesmal etwas kleiner. 4000 Gäste werden erwartet, 10 000 waren es im vergangenen Jahr. Nominiert sind Stars wie Lady Gaga, Robbie Williams, Depeche Mode und Nena.

Die schönsten Frauen der Welt

Die schönsten Frauen der Welt

Rihanna stellt ihre neue Single “Rude Boy“ vor, Xavier Naidoo will den Song “Halte durch“ präsentieren. In der Show treten auch Jan Delay und Sade auf, die dort ihr Comeback feiern will.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.