Rihanna wieder vergeben: "Ich will Spaß haben"

+
Ist nach der Beziehung und der Misshandlung durch Ex-Freund Chris Brown wieder glücklich: Rihanna.

Lange Zeit brodelte die Gerüchteküche, jetzt ist es offiziell: Popstar Rihanna hat ihren Ex-Freund Chris Brown hinter sich gelassen und ist wieder glücklich vergeben.

Eigentlich war es schon seit Monaten klar. Lange Zeit brodelte die Gerüchteküche um die beiden. Rihanna und Baseballspieler Matt Kemp (Los Angeles Dodgers) turtelten schon Ewigkeiten miteinander. Es gab gemeinsame Auftritte in der Öffentlichkeit, aber niemals sprachen sie über ihre Beziehung. Bis jetzt. Denn Rihanna hat sich gegenüber dem US-Moderator Ryan Seacrest geäußert und die Beziehung zu Matt bestätigt.

“Er ist mein Freund”, verriet die Sängerin in einer US-Radiosendung. Es ist neu und es ist lustig und nicht zu ernst. Ich will nichts eingehen, das auf eine schlechte Art und Weise meine Energie zu sehr auffrisst oder meine Zeit. Ich will einfach nur Spaß haben, und darum geht es hier."

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.