Robbie Williams hat Angst vor Rückfall

+
Robbie Williams sagt von sich selbst: „Ich habe einen selbstzerstörerischen Charakter.“

Hamburg - Vor seinem Medikamententzug hatte Popstar Robbie Williams nach eigener Darstellung Angst um sein Leben. Jetzt fühlt er sich bereit für ein Comeback.

“Der Tod muss schon drohend bei mir anklopfen, damit ich so etwas auf mich nehme. Robbie Williams geht nicht in die Entzugsklinik, wenn sein Leben nur ein bisschen außer Kontrolle geraten ist“, sagte der 35-Jährige dem Magazin “Stern“ laut Vorabmeldung.

Seither begleite ihn die Furcht vor einem Rückfall. “Ich bin mir bewusst, dass ich einen selbstzerstörerischen Charakter habe.“

Popstars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Über seine Freundin Ayda Field schwärmte Williams: “Sie versucht nicht, mich zu verändern, und gerade dadurch verändert sie mich. Ich bin im Augenblick ein sehr glücklicher Mann“, sagte der Popstar dem Magazin. Dennoch falle es ihm sehr schwer, nicht fremd zu gehen: “Aber geht es nicht allen Männern so?“ Williams arbeitet derzeit an seinem Comeback. Sein Album “Reality Killed The Video Star“ soll in Deutschland am 6. November auf den Markt kommen.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.