Sänger ab Juni 2017 on Tour

Robbie Williams fastet für seine Tournee - mit einer Ausnahme

+
Der britische Sänger Robbie Williams.

London - Im Juni 2017 startet Popstar Robbie Williams seine neue Tournee, die er am Montag in London vorstellte. Dort verriet der 42-Jährige, was er gegen seine Gewichtsprobleme unternommen hat.

Der britische Popstar Robbie Williams (42) hat sich für seine anstehende Tournee auf Diät gesetzt. Es gebe „nur noch Wasser gegen den Durst“, sagte Williams bei der Vorstellung seiner Europatournee „Heavy Entertainment Show“ am Montag in London. Ein wenig konnte man dem Sänger, der in der Vergangenheit immer wieder mit Gewichtsproblemen zu kämpfen hatte, den Erfolg seines Rezepts schon ansehen: Die Anzüge saßen schon einmal strammer.

Eine Ausnahme macht Williams aber: An Weihnachten wolle er nicht auf seine Energiebilanz achten. „Es wird viel zu essen geben. Viel Eis, viel Kuchen. Weihnachten ist toll in der Familie Williams“, sagte der Vater von zwei Kindern. Seine Frau sei der romantisch veranlagte Teil der Familie, sie mache das Fest zu etwas Besonderem. „Unser Haus hat die meisten Lichter, die meiste Deko und den größten Weihnachtsbaum.“

Auf seiner Tournee, die Anfang Juni 2017 startet, wird Williams 29 Konzerte in 18 Ländern geben, fünf davon in Deutschland.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.