Robbie Williams: Lebenswandel für ein Baby

+
Robbie Williams wünscht sich Nachwuchs mit seiner Ayda.

London - Neuanfang im Hause Williams: Der Sänger will jetzt zur Vorbereitung auf die Familiengründung ein gesünderes Leben führen. Der erste Schritt stellte seine Nerven auf die Probe.

40 Zigaretten am Tag - das soll der durchschnittliche Nikotin-Konsum von Robbie Williams (38) gewesen sein. Und das über mehrere Jahre. Wie das Online-Portal thesun.co. uk berichtet, soll damit jetzt Schluss sein.

"Er hat in den letzten zehn Tagen nicht mehr geraucht", verriet ein Insider: "Er will bald mit Ayda Field eine Familie gründen, also ist es ein guter Schritt." Auch den Extra-Pfunden hat der Sänger den Kampf angesagt. Er bereitet sich gerade auf ein Spiel der 'Unicef Soccer Aid' vor. Das Match soll im Mai in Old Trafford, England, stattfinden. "Dafür muss er fit sein", meint die unbekannte Quelle.

Der ehemalige "Take That"-Sänger ist seit 2006 mit der Schauspielerin Ayda Field (32) zusammen. Die beiden gaben sich im August 2010 das Ja-Wort.

msa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.